YouTube Kanal

Was hat die Energieautonomie Vorarlberg mit jeder und jedem Einzelnen zu tun? Hier findest du Antworten.

Energiesparquiz 2016

bild

Die Energieautonomie Vorarlberg ist eine Chance für Gesellschaft und Wirtschaft. Unser Ziel – bis zum Jahr 2050 in Vorarlberg in gleichem Ausmaß Energie aus erneuerbaren Energieträgern bereitzustellen, wie verbraucht wird – ist ambitioniert, aber möglich. Mit dem Visionsprozess, den „101 enkeltauglichen Maßnahmen“ und der Maßnahmenumsetzung haben wir wertvolle und wichtige Schritte gesetzt. Wir sind auf Zielpfad – und haben trotzdem noch viel Arbeit vor uns. Deshalb laden wir alle Vorarlbergerinnen und Vorarlberger ein, in einem zielorientierten Miteinander für dieses gemeinsame Ziel einer unabhängigen Zukunft zu arbeiten.
 
Energielandesrat Ing. Erich Schwärzler und LH Mag. Markus Wallner

Die Energieautonomie Vorarlberg

Mit der Energieautonomie Vorarlberg hat sich die Landesregierung eine zukunftsfähige Energieversorgung zum Ziel gesetzt. Bis zum Jahr 2050 soll der komplette Energiebedarf des Landes mit erneuerbarer Energie abgedeckt werden.

 

Die 4 Säulen der Energieautonomie

 
1

Energiesparen.

Die Reduktion des Energieverbrauchs ist Grundlage der Energieautonomie. Bei zahlreichen Anwendungen ist dies bereits durch eine Verhaltensänderung möglich.

2

Energieeffizienz.

Heute stehen Technologien zur Verfügung, die eine bessere Ausnutzung der in Vorarlberg eingesetzten und erzeugten Energien ermöglichen. Sie sollen in den Vordergrund gerückt werden.

 
3

Erneuerbare Energie.

In Vorarlberg verfügen wir über nennenswerte Mengen an erneuerbaren Energien wie Sonnenkraft, Wasserkraft und Biomasse. Die diesbezügliche Nutzung soll deutlich ausgebaut werden.

4

Forschung, Entwicklung und Bildung.


Bildung ist eine wichtige Investition in die Zukunft – und Know-how schafft Vorsprung und stärkt den Standort Vorarlberg. Zum Zwecke einer lebenswerten Zukunft für nachfolgende Generationen.