Gemeinsam haben wir uns mit dem Thema „Entscheidungen treffen“ befasst. Wir untersuchten, welche inneren Stimmen bei Entscheidungen mitreden und wie viele davon bewusste und unbewusste sind. Danach haben wir uns in drei kleinere Workshopgruppen aufgeteilt, die sich mit folgenden Themen befassten:

  • „Ich und die Region“ – mein Beitrag zur Energieautonomie Vorarlberg
  • „Ich und die Welt“ – mein Konsum und sein globaler Einfluss
  • „Ich und die digitale Welt“mein Verhalten im WWW


    Das Energieinstitut Vorarlberg legte den Fokus auf die Region Vorarlberg und untersuchte mit den Schülerinnen deren täglichen CO2 Ausstoß und was das für unsere Umwelt bedeutet. Lösungen und Alternativen wurden gemeinsam erarbeitet.

    Der Workshop von Südwind befasste sich mit dem Großkonzern Coca Cola und den Problemen, die der Konzern auf die Menschen weltweit verursacht. Schülerinnen lernten alternative Colas aus aller Welt kennen und konnten zwei davon verkosten.

    Das aha beschäftigte sich gemeinsam mit den Schülerinnen mit dem "World Wide Web". Wie erkenne ich fake news und wo finde ich vertrauenswürdige Inhalte? Was ist eine Filterblase oder Big Data? Darf ich Bilder mit anderen Personen ohne ihr Einverständnis auf Facebook posten?

    Nach einem köstlichen Mittagessen besuchten alle einen zweiten Workshop. In einer gemeinsamen Abschlussrunde präsentierten die Schülerinnen, was sie aus den einzelnen Workshops mitgenommen haben. Wesentliche Erkenntnis: Der Einfluss, den wir mit unserem Handeln nehmen können, ist wesentlich größer, als vermutet. Sei es durch die bewusstere Verwendung elektrischer Geräte, der Konsum nachhaltiger Produkte oder der gezielte Klick auf eine gesuchte Information im Internet. Nun gilt es, diese Erkenntnisse im Alltag umzusetzen.