Es war ein typisches Vorarlberger Eigenheim, das 1973 erbaute Einfamilienhaus der Familie Widerin aus Hörbranz. Eines, „wie es nach wie vor hundertfach in Vorarlberg zu finden ist“, sagt Eigentümer Peter Widerin. Und heute? Die vor zehn Jahren erfolgte Sanierung zeigte energetisch wie optisch Wirkung, aus dem einst klassischen 70er-Jahre-Haus zauberte die Familie ein modernes Mehrfamilienhaus. Und: Neu und besonders ist vor allem die Haustechnik, die Widerin vor zwei Jahren nachgerüstet hat. Mit einer Solar- und Photovoltaikanlage sowie einer Erdsonde hat die Hörbranzer Familie jedenfalls den Puls der Zeit erwischt.