16 Prozent der Alltagswege werden in Vorarlberg mit dem Rad zurückgelegt. Das ist der österreichweite Spitzenwert. Für Mobilitätslandesrat Johannes Rauch aber noch nicht genug: „Wenn wir eine attraktive Infrastruktur anbieten, dann können wir noch mehr Menschen zum Umsteigen aufs Rad bewegen.“ Deshalb setzt das Land auf eine kontinuierliche Verbesserung der Verbindungen in ganz Vorarlberg. Das große Potenzial, welches die Radrouten noch zu bieten haben, soll genutzt werden.