Wir sitzen im Garten und trinken Kaffee, während die Kinder Anna (9) und Ida (6) über die Wiese jagen. Oma Marlies (80) genießt sichtlich entspannt Sonne und Trubel.

Fein habt ihr es hier. Wie lebt es sich denn im Generationenhaus?

Achim: Sehr angenehm. So, dass ich mich freue, heimzukommen.
Ulrike: Ich bin gern daheim. Und ich freue mich, dass wir uns gegenseitig unterstützen und ergänzen.
Marlies: Ich kann mir gar nicht mehr vorstellen, wie es vorher war – auch wenn das noch nicht so lange her ist. Allein in dem großen Haus zu leben wäre mir heute ein Graus.

Ist denn der Alltag immer harmonisch?

Ulrike: Ziemlich, ja. Wir sind manchmal für uns, manchmal alle zusammen. Wir kümmern uns um einander.
Achim: Und die Kinder genießen es, mal bei den Eltern, mal bei der Oma zu sein. Da dürfen sie halt auch Dinge, die bei Mama und Papa nicht gehen…