Eine Verkehrswende hin zu mehr Öffentlichen Verkehr, zu Fuß gehen und Radfahren bringt uns nicht nur schneller ans Klimaziel, sondern reduziert auch die Kosten der Mobilität. Der diesjährige VCÖ-Mobilitätspreis stand daher unter dem Motto „Verkehrswende umsetzen“. Der VCÖ, Landesrat Daniel Zadra und die ÖBB zeichneten am letzten Freitag (16.09.2022) die Erweiterung der FußgängerInnenzone Bregenz mit dem VCÖ-Mobilitätspreis Vorarlberg aus. Top bewertet von der Fachjury und damit als vorbildliches Projekt prämiert wurden auch das Mobilitätsmanagement der plan-b Gemeinden für Schulen und Kindergärten sowie die geplante Radschnellverbindung zwischen Am Kumma und Vorderland.