Die Zukunft der Mobilität ist elektrisch. In diesem Urteil ist sich das Gros der Mobilitätsexpertinnen und -experten einig – und Christoph Lenz, Geschäftsführer des Weiler Bauträger Lenz Wohnbau, vertraut auf deren Urteil. Ein Umstand, für den das Weiler Familienunternehmen auch gewillt ist, Mehrkosten bei der Errichtung einer Wohnanlage in Kauf zu nehmen. So geschehen in Feldkirch-Altenstadt: „Obwohl bereits alle Einheiten verkauft waren, haben wir uns aufgrund einer neuen und sinnvollen Lösung der VKW dazu entschlossen, die Anlage in Sachen Elektromobilität zukunftsfit zu machen“, erklärt Lenz. Ein stärkerer Hausanschluss sowie eine erweiterte Kabeltrassierung schlugen während der Bauarbeiten mit Zusatzkosten zu Buche. Einen Mehraufwand, den man „im Sinne der neuen Eigentümerinnen und Eigentümer“ gerne in Kauf genommen habe. „Es ist deutlich umständlicher, eine solche Lösung im Nachhinein zu installieren. Da die Ladeinfrastruktur für Elektroautos bei potenziellen Käuferinnen und Käufern immer stärker nachgefragt wird, haben wir uns daher zu dieser Investition entschlossen“, erklärt Lenz.