Gemeinsam mit Expert*innen der VKW Mobilitäszentrale und des Energeiinstitut Vorarlberg gehen die Schüler*innen ihren täglichen Mobilitätsentscheidungen und deren Auswirkungen auf Umwelt und Klima auf den Grund. Das interaktive Erarbeiten verschiedener Aspekte steht dabei im Vordergrund. Wissenswertes zum Thema Elektromobilität wird vermittelt und tolle Alternativem zum fossil betriebenen Moded bzw. PKW entdeckt. Elektrofahrzeuge können bei Probefahrten selbst erlebt und getestet werden.

Basisworkshop 1
Mobilität im Alltag: Begriffserklärung "Mobilität" mittels Mobiltäts-Quiz. Erforschung der Vor- und Nachteile einzelner Fortbewegungsmittel mit dev. Experimenten und Forscherstationen (Abgasfalle, Lärmmessungen, Gehzeug).

Basisworkshop 2
Mobilität und Energie: Auswirkungen der individuellen Mobilitätsentscheidungen. Verdeutlichung des Energieverbrauchs unterschiedlicher Verkehrsmittel mit dem "Ökotrainer"-Fahrrad zur eigenständigen Erzeugung von Strom, Aufstellungsspiel.

Vertiefungsworkshop
E-Mobilität für die Zukunft: Vor- und Nachteile von E-Mobilität und E-Sharing-Angeboten. Probefahrten mit E-Fahrzeugen für das eigenstädnige Erleben der Elektromobilität.

Zielgruppe
Unterstufen (7. und 8. Schulstufe), Oberstufen und Polytechnische Schule (9. Schulstufe)

Umfang
Die Workshopreihe "e-klar! Elektromobilität in der Praxis" besteht aus drei Modulen zu jeweils zwei Schulstunden, die etwa in wöchentlichem Abstand stattfinden.

Kosten
Für die Schule fallen keine Kosten an.

Aufwand für die Schule
- Bereitstellung von zwei Mal je zwei Schulstunden in der Schule.
- Die dritte Workshop-Einheit findet in der VKW Mobilitätszentrale statt.
- Die Workshops werden nur in Anwesenheit der Lehrperson durchgeführt.

Leistungen vom Energieinstitut Vorarlberg
- Durchführung der drei Workshops
- Bereitstellung der Begleitbroschüre "e-klar!" sowei diverser Materialien (Experimente, Lärmmessgeräte etc.)

Anmeldung:
Tamara Rohner, Energieinstitut Vorarlberg, Tel: 05572/31 202-44 oder per email: lernen@energieinstitut.at