"Die Mobilitätswende voranbringen" lautete das Motto des diesjährigen VCÖ-Mobilitätspreis. Eine wichtige Voraussetzung hierfür: Die Verzahung der unterschiedlichen Mobilitätsformen. Dementsprechend setzt das Land Vorarlberg auf den kontinuierlichen Ausbau des Öffentlichen Verkehrs mit gut abgestimmten Taktfahrplänen sowie des Radwegenetzes und der Radinfrastruktur. "Unser Ziel in Vorarlberg ist klar: Wir wollen den dichtesten und besten öffentlichen Verkehr nach der Großstadt Wien haben", so Landesrat Johannes Rauch.