Im Rahmen der Umweltförderung des Bundes stehen neue Mittel zum Umstieg auf Elektroautos für Betriebe zur Verfügung. Landesrat Erich Schwärzler hat sich bei Umweltminister Andrä Rupprechter für diese Mittelaufstockung eingesetzt, 6,2 Millionen Euro stehen zusätzlich zur Verfügung. "Gerade in der Markteinführungsphase einer neuen Technologie ist es wichtig, zielgerichtete Förderungen und Anreizsysteme kontinuierlich weiterzuführen", so Landesrat Erich Schwärzler. Grund seines Schreibens: Die Mittel der erst Ende März gestarteten und ursprünglich für 1.000 E-Fahrzeuge ausgelegten Förderaktion waren bereits wenige Tage später ausgeschöpft.