„Die einen gehen voraus – und die anderen folgen eben später nach“: Es ist eine ideelle, aber zugleich auch pragmatische Überzeugung, die Harald Siegl in den vergangenen Jahren in Sachen Energiesparen verinnerlicht hat. Zusammen mit seiner Gattin und Tochter setzt der Klauser dort Akzente, wo es für seine Familie finanziell möglich ist – und aus seiner Sicht auch Sinn macht. „Wir brechen wahrscheinlich keine Rekorde, aber die Themen Umwelt und Nachhaltigkeit liegen uns schon sehr am Herzen“, erklärt der 44-Jährige sein Engagement. Ein Engagement, das auf unterschiedlichen Pfeilern fußt – und mit dem vor zehn Jahren erfolgten Umbau des einstigen Einfamilienhauses seiner Schwiegereltern in ein Zwei-Familien-Haus seinen Anfang nahm.