Mit dem ÖBB-Fahrplanwechsel im Dezember 2019 wird der auf eine Laufzeit von neun Jahren – bis Dezember 2028 – abgeschlossene neue Verkehrsdienstevertrag umgesetzt. Dieser bringt eine deutliche Qualitätssteigerung der Zugverbindung zwischen Bludenz und Schruns mit sich. Landeshauptmann Markus Wallner, Mobilitätslandesrat Johannes, Standesrepräsentant Herbert Bitschnau und Ekkehard Nachbaur, Vorstand der Montafonerbahn (MBS) teilten dies am 17. Dezember erfreut den Medien mit.