Seit Ausbruch der Covid-19-Pandemie steht die Art und Weise, wie sich die Coronaviren übertragen, im Fokus der Wissenschaft. Eine Frage, die derzeit in der Öffentlichkeit diskutiert wird: Inwiefern verhindert regelmäßiges Fensterlüften die Verbreitung des Virus? Der Vorarlberger Gemeindeverband lädt zum Vortrag "Richtig Lüften in Covid-Zeiten". Wer möchte, kann sich aus erster Hand über richtiges Lüftungsverhalten in COVID-Zeiten informieren. Referent Michael Braun vom Energieinstitut Vorarlberg hat sich im Vorfeld intensiv mit der Thematik auseinandergesetzt. 

Das Robert-Koch-Institut hat die Aufnahme virushaltiger Flüssigkeitspartikel über die Atemwege als Hauptübertragungsweg ausgemacht. Die Partikel entstehen beim Atmen, Sprechen, Husten und Niesen. Je nach Größe der Partikel unterscheidet man zwischen:

  • Tröpfchen (größer als fünf Mikrometer) und
  • Aerosolen (feine, luftgetragene Partikel, kleiner als fünf Mikrometer)