Ab 1. Oktober geht es los. Das Ziel lautet dann: Ein guter Tag hat 100 Punkte. Das heißt: Es sind ungefähr 6,8 kg an CO2-Emissionen, die jeder Mensch durch all seine täglichen Handlungen ausstoßen darf, ohne das Klima aus dem Gleichgewicht zu bringen. Diese 6,8 kg werden gleichgesetzt mit 100 Punkten. Für alles, was den ganzen Tag getan, gegessen und konsumiert wird gibt es Punkte. Ein Achtel Wein hat zum Beispiel einen Punkt. Ein Waschgang hat 15 Punkte. Aktuell liegt mein Tagesschnitt sicher deutlich über den 100 Punkten. Der Weg zu einem guten Tag ist für mich ein weiter.