Die interaktive Erlebnis-Ausstellung "klima verbündet" ist  für die 3. – 8. Schulstufe geeignet. Sie wird für ca. eine Woche in der Schule aufgestellt. In dieser Zeit werden die Schulklassen von zwei Referenten durch die Ausstellung geführt. Sie gliedert sich in drei Teile. Im ersten Teil werden die Themen „Erdatmosphäre“, „Klimazonen“, „Treibhauseffekt“ und „Energieautonomie“ behandelt. Im zweiten Teil erfahren die SchülerInnen wie die Menschen in der Provinz Chocó/Kolumbien, dem Klimabündnispartner von Vorarlberg, leben. Im dritten Teil geht es darum, anhand von „Ein guter Tag hat 100 Punkte“ zu erarbeiten, welche Schritte wir selbst setzen können, um einen kleinen Beitrag zum Klimaschutz und zur Energieautonomie 2050 zu leisten.

Zielgruppe:
Mittelschulen (ggf. in gemeinsam mit Volksschulen), geeignet für 8 - 14 jährige SchülerInnen.

Kosten:
Die Kosten für den Auf- und Abbau und 10 Schulklassen-Führungen à 2 Schulstunden betragen 1.500 €. Diese werden vom Land Vorarlberg mit 350 € und im Rahmen des Schulprojektes "Energieautonomie begreifen" mit 250 € finanziell unterstützt. Die restlichen 900 € sind von der Gemeinde zu tragen, so dass für die Schule keine Kosten anfallen.

Erforderlicher Aufwand in der Schule
Die Schule stimmt mit dem Klimabündnis den Zeitpunkt der Aufstellung sowie den Ablauf der Führungen ab. Die Führungen erfolgen in Anwesenheit des Lehrers/der Lehrerin. Für die Ausstellung wird ein Raum mit mind. 120 m² in einem oder mehreren verschließbaren Raum zur Verfügung gestellt.