Ohne ihre Arbeit würde es bei uns ganz anders aussehen: Ungeschnittene Bäume, ungepflegte Grünflächen, unpassierbare Wanderwege, laubüberfüllte und rutschige Fußwege. Die Rede ist von den Bauhöfen der Vorarlberger Städte und Gemeinden. 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bauhöfe erledigen ihre Arbeit unter anderem mit Laubbläsern, Motorsägen und auch Rasenmähern. Die Geräte, meist benzinbetrieben, machen Lärm. Sie verursachen zudem Schadstoffemissionen wie Feinstaub, giftige Dämpfe und Abgase. Eine Verringerung dieser zwei großen Belastungen – Lärm und Schadstoffe – wäre vor allem für die Bauhofangestellten, aber auch für das Klima und die Umwelt mehr als wünschenswert.