Vorarlberg ist in Sachen Energieautonomie laut aktuellem Energie- und Monitoringbericht auf einem guten Weg. Dies gilt vor allem für den Treibhausgas-Ausstoß, der in den letzten Jahren deutlich zurückging. Noch nicht erreicht werden konnte hingegen eine Reduktion des Energieverbrauchs insgesamt. Das Land Vorarlberg hat daher eine Energiesparoffensive gestartet und eine Reihe weiterer Initiativen auf den Weg gebracht.

Vorarlberg hat sich in den letzten Jahren enorm dynamisch entwickelt. Die Einwohnerzahl stieg um 5,2 Prozent, die Wohnfläche um 14 Prozent. Zwischen 2005 und 2015 wuchs die Zahl zugelassener PKW um 20 Prozent, das Bruttoinlandsprodukt stieg um 45 Prozent. Trotz dieser Entwicklung ist der Energieverbrauch insgesamt lediglich um 0,7 Prozent gestiegen. Für Landeshauptmann Markus Wallner „eigentlich ein Sensationswert“. Dennoch sei es auch hier das Ziel, eine Senkung zu erreichen. „Das wird uns erhebliche Anstrengungen abverlangen“, weiß Wallner.