Energie und Klimaschutz werden in Langenegg seit vielen Jahren großgeschrieben. Seit 1998 ist Langenegg engagierter Teilnehmer beim Landesprogramm e5- Gemeinden und damit eine der Pioniergemeinden. 

Bereits 1995 wurde eine Nahwärmeanlage für das Dorfzentrum in Betrieb genommen. Die Kesselanlage in der Heizzentrale im Bach-Hus leistete viele Jahre verlässliche Dienste. Aufgrund des Alters stand jedoch eine Erneuerung an. Aus Mitgliedern der Gemeindevertretung, des e5 Teams sowie Mitarbeitern der Heizanlage wurde eine Arbeitsgruppe, bestehend aus Anton Vigl, Gerd Nußbaumer, Gottfried Steurer, Markus Schmidler und Mario Nußbaumer, gebildet. Gemeinsam sollte mit dem ausführenden Fachplaner eine optimale Lösung erarbeitet werden. Gesagt, getan: Das Ergebnis darf gleichermaßen als optimal wie innovativ bezeichnet werden. Anstelle eines großen Biomassekessels in Kombination mit einem Ölkessel als Ausfallsreserve und zur Spitzenlastabdeckung, wurden zwei kleinere Biomassekessel installiert. Auf den Ölkessel wurde vollständig verzichtet.