Der Prozess der Energieautonomie Vorarlberg wird von vielen Menschen begleitet und mitgetragen. Sie sind das Fundament einer Vision, in deren Mittelpunkt eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft steht.

Gesichter Organigram

Die Steuerung des Prozesses der Energieautonomie obliegt dem Lenkungsausschuss. In diesem Gremium werden alle grundsätzlichen Entscheidungen getroffen, die Vorschläge der Arbeitsgruppen beraten – und die Maßnahmenschwerpunkte festgesetzt. Den Vorsitz übernimmt der zuständige Landesrat. Weiters gehören die Energiesprecher aller Landtagsfraktionen sowie der Vorstand der Illwerke/Vkw dem Lenkungsausschuss an. Die aktuellen Mitglieder des Lenkungsausschusses sind: Landesrat Erich Schwärzler, LSth. Karlheinz Rüdisser, Christian Gantner (ÖVP), Reinhold Einwallner (SPÖ), Adi Groß (Die Grünen), Joachim Weixlbaumer (FPÖ), Sabine Scheffknecht (NEOS).

Der Lenkungsausschuss wird vom Programmbeirat beraten, dem wiederum Gesandte von Sozialpartner, Gemeinde- sowie Umweltverband angehören. Dadurch soll ermöglicht werden, dass verschiedene Interessensvertreter frühzeitig in relevante Diskussionen eingebunden werden. Die aktuellen Mitglieder des Programmbeirates sind: Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser, Ernst Bitsche (IV), Rainer Keckeis (AK), Hermann Metzler (WKV), Josef Moosbrugger (LWK), Rainer Siegele (Gemeinde Umweltverband) und Helmut Steurer (WKV)

Die Programmleitung zeichnet sich für die operative Leitung des Prozesses der Energieautonomie verantwortlich. Dazu zählen beispielsweise die Steuerung der Abläufe, Öffentlichkeitsarbeit, das Monitoring und die Programmkommunikation. 
Die Programmleitung obliegt dem Fachbereich Energie, Klimaschutz und klimaschutzrelevante Ressourcen.

Die Arbeitsgruppen sind für die operative Umsetzung der Maßnahmen verantwortlich. Sie tragen zu einer umfassenden und koordinierten Umsetzung und Zielerreichung bei – durch Beratungen, Maßnahmenvorschläge und Priorisierungen. Die aktuellen Mitglieder der vier Arbeitsgruppen sind:

Gebäude: Bernardo Bader (Architekturbüro Bader), Helmut Burtscher (Vorarlberger Kraftwerke AG), Eckart Drössler (Energieinstitut Vorarlberg), Jeannot Fink (ATRIUM Bauträger GmbH), Marina Hämmerle (Büro für Kulturmanagement), Rainer Hartmann (E-Werke Frastanz GmbH), Lothar Hinteregger (Amt der Vorarlberger Landesregierung), Peter Jamer (Amt der Vorarlberger Landesregierung), Stephen Kaltheier (Planungsteam E-Plus GmbH), Jürgen Kuster (Montafonerbahn AG), Dietmar Lenz (Umweltverband Vorarlberg), Hans-Jörg Mathis (Stadtwerke Feldkirch), Christian Natter (Marktgemeinde Wolfurt), Thomas PETER (Wirtschaftskammer Vorarlberg), Martin Ploß (Energieinstitut Vorarlberg), Martin Summer (Rhomberg Bau GmbH), Martin Schatzmann (Amt der Vorarlberger Landesregierung), Karl Torghele (SPEKTRUM - Zentrum für Umwelttechnik & -management GmbH)


Erneuerbare Energie: Walter Amann (Forstbetriebsgemeinschaft Jagdberg), Thomas Blank (Amt der Vorarlberger Landesregierung), Hildegard Breiner (Österr. Naturschutzbund), Richard Dietrich (Büro für Naturbewirtschaftung und Ländliche Entwicklung), Judith Flatz (Wirtschaftskammer Vorarlberg), Rudolf Grimm (Wirtschafts-Standort Vorarlberg GmbH (Wisto)), Rainer Hartmann (E-Werke Frastanz GmbH), Arnold Hirschbühl (Gemeinde Krumbach), Franz-Karl Meusburger (Energiekostenberater Meusburger), Thomas Ölz (Landwirtschaftskammer Vorarlberg), Johann Punzenberger (AEEV Arbeitsgemeinschaft Erneuerbare Energie Vlbg.), Wilhelm Schlader (Energieinstitut Vorarlberg), Martin Seeberger (Vorarlberger Kraftwerke AG), Fritz Studer (Umweltverband Vorarlberg), Jürgen Sutterlüti (TEL Solar AG), Manfred Trefalt (Stadtwerke Feldkirch), Siegfried Tschann (Amt der Vorarlberger Landesregierung), Christian Vögel (Amt der Vorarlberger Landesregierung), Andreas Weratschnig (Landwirtschaftskammer Vorarlberg), Anton Zech (Amt der Vorarlberger Landesregierung)


Industrie: Jürgen Beiser (Beiser GmbH & Co KG), Mathias Burtscher (Industriellenvereinigung Vorarlberg), Gerald Fitz (Haberkorn Holding AG), Michael Frey (Rondo Ganahl AG), Markus Kaufmann (Energieinstitut Vorarlberg), Arno Kolbitsch (Josef Bertsch GmbH & Co. KG), Harald Moosbrugger (Amt der Vorarlberger Landesregierung), Martin Pfanner (Omicron electronics GmbH), Richard Pösel (Getzner Textil), Quido Salzmann (Vorarlberger Kraftwerke AG), Thomas Schwaninger (Liebherr-Werk Nenzing GmbH), Marco Tittler (Wirtschaftskammer Vorarlberg)


Mobilität und Raumplanung: Martin Besch (Besch und Partner), Alfred Eichberger (Stadtland Wien), Christian Eugster (Vorarlberger Kraftwerke AG), Christian Hillbrand (Verkehrsverbund Vorarlberg GmbH), Bernd Hilby (Wirtschafts-Standort Vorarlberg GmbH (Wisto)), Alfred Herburger (Nigg Bus GesmbH), Caroline Jäger (Regionalentwicklung Bregenzerwald GmbH), Harald Köhlmeier (Marktgemeinde Hard), Bernhard Maier (Stand Montafon), Andrea Mayer (Regio Klostertal), Peter Moosbrugger (Amt der Vorarlberger Landesregierung), Alfons Rädler (Gemeinde Eichenberg), Martin Reis (Energieinstitut Vorarlberg), Albert Rinderer (Regionalplanung Großes Walsertal), Martin Scheuermaier (Amt der Vorarlberger Landesregierung), Robert Schnetzer (Containerdienst Hans Hämmerle GmbH), Gerhard Schnitzer (Amt der Vorarlberger Landesregierung), Rainer Siegele (Gemeinde Mäder), Martin Summer (Gemeinde Rankweil), Michael Tagwerker (Wirtschaftskammer Vorarlberg), Michael Tinkhauser, (Gemeinde Bludesch)

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Werkstätten des Visionsprozesses waren:

Kommunikation: Josef Burtscher, Edwin Drexel, Hans-Joachim Gögl, Adolf Groß, Karin Guldenschuh, Karl-Heinz Kaspar, Reinhard Kogler-Ricquebourg, Jeanette Moosbrugger, Peter Schmid
Wasserkraft: Thomas Blank, Dietmar Buhmann, Adolf Groß, Franz-Karl Meusburger, Ernst Pürer, Ing. Harald Scherbantie, Hagen Schmöller, Manfred Trefalt, Albert Widmer
Biomasse: Anton Amann, Herbert Erhart, Gerhard Günther, Hubert Malin, Bernhard Nöckl, Thomas Ölz, Paul Stampfl, Siegbert Terzer, Christian Vögel, Anton Zech
Biogas: Egon Arnold, Richard Dietrich, Tobias Ilg, Erwin Kopf, Johannes Marte, Matayas Scheibler, Christian Vögel, Andreas Weratschnig
Sonne: Erwin Bechter, Hildegard Breiner, Rosmarie Gmeiner, Michael Heim, Johann Punzenberger, Klaus Riedl, Albert Rinderer, Wilhelm Schlader, Gerhard Walch
Raumplanung: Heinz Allgäuer-Hackl, Wilfried Bertsch, Harald Gmeiner, Bernhard Kathrein, Manfred Kopf, Bernhard Maier, Vera Purtscher, Rainer Siegele, Franz Schwerzler
Industrie: Adolf Groß, Emanuel Gstach, Markus Kaufmann, Arno Kolbitsch, Harald Krammer, Oswin Längle, Hugo Mathis, Udo G. Oksakowski, Martin Pfanner, Peter Sattler, Michaela Wagner
Gebäude: Ernst Bertsch, Christof Drexel, Eckart Drössler, Arnold Feuerstein, Marina Hämmerle, Mag. Lothar Hinteregger, Stephen Kaltheier, Hermann Kaufmann, Mario Nußbaumer, Martin Ploß, Georg Rauch, Angelika Rhomberg, Lucas Rupp
Mobilität: Martin Besch, Alois Mätzler, Peter Moosbrugger, Christian Österle, Andreas Postner, Martin Reis, Martin Scheuermaier, Franz Schwerzler, Georg Sele
Strom Kleinverbraucher: Peter Dehoff, Karl Dörler, Thomas Geutze, Kurt Hämmerle, Guido Kempter, Hans-Jörg Mathis

Sie alle engagieren sich größtenteils ehrenamtlich für die Energieautonomie Vorarlberg. Warum? Das untermauern die Statements ausgewählter Werkstatt- und Arbeitsgruppen-Teilnehmer.