Damit hat das Große Walsertal das Ziel erreicht, das sich Vorarlberg im Maßnahmenplan 2019 zum „Climate Emergency“ bis 2030 gesetzt hat: Strom aus 100 Prozent erneuerbaren Energiequellen zu beziehen. Für den Erfolg im Tal sind viele Standbeine verantwortlich, wie Albert Rinderer, Energiemanager im Biosphärenpark Großes Walsertal, erläutert. Er hat zahlreiche der zielführenden Projekte ins Leben gerufen.