Vor 40 Jahren stimmte Österreich gegen das Kernkraftwerk Zwentendorf. Allen voran Vorarlberg. Die damalige Volksabstimmung war besonders: 75,8 Prozent Wahlbeteiligung, davon stimmten 84,4 Prozent (österreichweit 50,74 Prozent) gegen die Inbetriebnahme des bereits gebauten Kernkraftwerks. Anlässlich des vierzigsten Jahrestages dieser denkwürdigen Abstimmung wurde im Landhaus die Ausstellung „40 Jahre Zwentendorf – Widerstand für die Zukunft" eröffnet. Die Vertreter des Landes formulierten dabei klar, wie die Energiezukunft für Vorarlberg aussehen soll: Erneuerbare Energieträger.