Ab diesem Winter versorgt das neue Biomasseheizwerk Schetteregg das Ski- und Wandergebiet im Bregenzerwald zuverlässig mit Wärme. Die Ölheizung der Gebäude der Liftanlagen war in die Jahre gekommen und musste erneuert werden. Gemeinsam mit der Gewerbepark R200 GmbH und der Egger Liftgesellschaft errichtete die illwerke vkw eine Wärmeanlage, die im Sinne der Nachhaltigkeit und der Energieautonomie+ rund 50.000 Liter Heizöl und 125 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen wird. „Wir haben nach einem ressourcenschonenden und kostengünstigen Weg gesucht, alle Bedürfnisse für Schetteregg und unsere Gesellschaft zu erfüllen“, so der Geschäftsführer der Liftgesellschaft, Hannes Waldner.