Für den weiteren langfristigen und grenzüberschreitenden Bahnausbau haben Land und ÖBB eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben. Die Studie zur Entwicklung von Angebotskonzepten, zur Ableitung des Infrastrukturbedarfs und der Flächensicherung im Rheintal/Walgau wurde 2020 an das Fachbüro SMA und Partner AG (Zürich) vergeben. Im Rahmen der Studie werden einerseits langfristige Angebotskonzepte im Personenverkehr (Zeithorizont 2050+) in mehreren Szenarien betrachtet. Andererseits werden mittelfristige Konzepte entwickelt, um den Infrastrukturbedarf für das Zielnetz 2040+ eruieren zu können. Ergebnisse aus der SMA-Studie sind nach dem Sommer 2021 zu erwarten. Anschließend wird die mögliche Umsetzbarkeit planlich vertieft.